Ohröffner

Jazz- und Barock­musik seien sich ähnlicher, als man denke, sagt Louis Dupras, Direktor der Camerata Bern. Mit dem Projekt Jazziah folgt am Pfingstwochenende der Beweis am Exempel.

Betritt ungewohntes Terrain: Die Camerata Bern.

(Bild: Julia Wesely)

Die Camerata Bern führt gemeinsam mit dem Vokalensemble Ardent Georg Friedrich Händels Oratorium «Messiah» in neuer Form auf: Chor und Orchester in originalgetreuer Besetzung treffen auf eine Jazzband und ein Sängertrio, das zwei klassisch ausgebildete Stimmen mit einer Jazzstimme vereint.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt