Zum Hauptinhalt springen

Und immer war da diese innere Stille

Vor siebzig Jahren wurde er in Liverpool geboren, vor dreissig Jahren in New York erschossen. Was John Lennon als Menschen zerriss, zeichnete ihn als Sänger und Komponisten aus: die Sanftheit hinter der Härte.

Yoko Ono und John Lennon in den frühen 70er-Jahren im Tittenhurst Park in Ascot, England. Sie lernten sich 1966 kennen und heirateten drei Jahre später. Ono wird künstlerischer Einfluss auf das «White»-Album der Beatles und auf Lennons «Imagine» zugeschrieben.
Yoko Ono und John Lennon in den frühen 70er-Jahren im Tittenhurst Park in Ascot, England. Sie lernten sich 1966 kennen und heirateten drei Jahre später. Ono wird künstlerischer Einfluss auf das «White»-Album der Beatles und auf Lennons «Imagine» zugeschrieben.
Keystone
Originalnotizen zu Lennons «Imagine». Der Song wurde in den 1970er-Jahren zur Hymne für die Friedensbewegung.
Originalnotizen zu Lennons «Imagine». Der Song wurde in den 1970er-Jahren zur Hymne für die Friedensbewegung.
AFP
Bereits früh Musik im Blut: John Lennon und die Quarry Men bei einem Auftritt im Jahre 1957.
Bereits früh Musik im Blut: John Lennon und die Quarry Men bei einem Auftritt im Jahre 1957.
Keystone
1 / 12

Adolf Hitler und Jesus Christus: Beide wollte John Lennon auf die Hülle von «Sgt. Pepper» setzen, die mit den Vorbildern der Beatles garniert werden sollten. Wenig später eröffnete er seinen erstaunten Kollegen im Drogenrausch, dass er selber der Heiland sei.

Ein paar Jahre zuvor in Hamburg, als die Beatles ganze Nächte durchspielten und er sich mit Alkohol und Aufputschmitteln in Form brachte, marschierte er im höhnischen Stechschritt und mit ausgestrecktem Arm über die Bühne vor den johlenden Freiern, Huren und Matrosen von St. Pauli. John Lennon, der am Samstag vor 70 Jahren geboren wurde, führte ein Leben im Extremen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.