Zum Hauptinhalt springen

Vier Frauen und ein Wikingerhelm

Ein Ex-Popstar, eine Schwester auf Solopfaden, eine Eisfee und ein verrücktes Grosi: Unsere Favoriten des Saint-Ghetto-Festivals, das am Donnerstag in der Berner Dampfzentrale beginnt.

Neneh Cherry kommt mit ihrem neuen Projekt nach Bern.
Neneh Cherry kommt mit ihrem neuen Projekt nach Bern.
zvg

Die Stimme der 35-jährigen Ólöf Arnalds ist so weich, zart und fragil, dass man dieses Geschöpf instinktiv beschützen möchte, das da so herzergreifend singt. Oder ihr zumindest einen wärmenden Schal reichen.

Die isländische Sängerin und Multiinstrumentalistin kommt aus einer musikalischen Familie: Sie ist die Nichte des klassischen Pianisten Vladimir Ashkenazy und die Cousine des Komponisten Ólafur Arnalds. Und sie beherrscht sie perfekt, die Klaviatur der zerbrechlichen, dunkelgrauen Töne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.