Zum Hauptinhalt springen

Englisch für Expats auch am Schauspielhaus

Englischer O-Ton im Kino, englische Übertitel im Theater: Die moderne Lingua franca setzt sich in der Zürcher Kulturszene durch.

Alexandra Kedves
Die Übersetzung kann auch ein ästhetisches Element sein. Hier in der Inszenierung von Tschechows «Kirschgarten» am Pfauen. Foto: Zoé Aubry
Die Übersetzung kann auch ein ästhetisches Element sein. Hier in der Inszenierung von Tschechows «Kirschgarten» am Pfauen. Foto: Zoé Aubry

Die sogenannten Expats sind ein ernstzunehmender Faktor in der hiesigen Bevölkerungsstruktur, besonders in den grossen Städten: Sie tragen zum internationalen Flair unserer Städte, Firmen, Krankenhäuser und Universitäten bei, sie bringen hervorragende Qualifikationen und einen hohen Leistungswillen mit. Und: Sie sind gute Kunden, Abnehmer attraktiver Wohnungen, Privatschulplätze und Konsumgüter. Wieso sie nicht auch als Kulturkonsumenten gewinnen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen