Zum Hauptinhalt springen

«Kinder lernen erst, wenn sie sich wohlfühlen»

Stress, Bürokratie, nervige Kollegen: Die Primarlehrerin Alma Pfeifer erzählt, wie es ist, zu unterrichten. Und warum sie es trotz allem liebt.

Aus diesen Gründen kam Alma Pfeifer zu ihrem Beruf: Kinder, die lernen wollen. Symbolbild: Getty
Aus diesen Gründen kam Alma Pfeifer zu ihrem Beruf: Kinder, die lernen wollen. Symbolbild: Getty

Dass ich Lehrerin werden will, wusste ich, noch bevor ich wusste, wie ich eine gute Schülerin werde. Da war ich etwa zehn. Mir gefiel die Vorstellung, eine Horde Kinder auf einem Abschnitt ihres Lebens zu beglei­ten. Ihnen Wissen zu vermitteln, das sie zu selbst­ständigen, kritisch denkenden und toleranten Mit­menschen macht. Anders gesagt: Ich wollte die Welt ein bisschen besser machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.