Zum Hauptinhalt springen

Die klare Nebensache

Auf den Restauranttisch gehört neben Speisen und Wein meist auch Mineralwasser. Doch besonders viel Aufmerksamkeit erhält es weder in den Getränkekarten noch bei der Ausbildung von Gastronomen.

Von Daniel Böniger
Ob prickelnd oder still, Mineralwasser dürfte in der Gastronomie an Bedeutung gewinnen. Foto: McPhoto, Fotex
Ob prickelnd oder still, Mineralwasser dürfte in der Gastronomie an Bedeutung gewinnen. Foto: McPhoto, Fotex

Acht Sorten Mineralwasser werden im Gourmetrestaurant Mesa in Zürich angeboten. Bloss bemerkt das kaum jemand. Denn wenn sich die Gäste hinsetzten, sagt der Chef de Service, Reinhard Mayr­böck, wollten sie sich erst mal akklimatisieren. Es sei nicht der richtige Moment, sie mit einer Auswahl verschiedenster Wasser zu bombardieren. Die einzigen Fragen, die man der Kundschaft dann stelle, seien: «Darf ich Ihnen schon Wasser bringen? Mit oder ohne?» Mayrböck glaubt aber, dass das Wasser in der Gastronomie zukünftig wichtiger werden könnte. Schon jetzt interessiere sich ein kleiner Teil der Kunden für das Wassersortiment, das je zur Hälfte aus stillen und kohlensäurehaltigen Varianten besteht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen