Zum Hauptinhalt springen

Wie man die Leber am besten schont

Viele Geniesser verzichten im ersten Monat des Jahres komplett auf Alkohol. Doch was trinkt man stattdessen?

Daniel Böniger
Was soll man anstelle von Bier, Wein oder Schnaps trinken? Vier wohlschmeckende Alternativen: Tomatensaft, Aronia-Direktsaft, Grüntee, Tonic Water. Fotos: iStock
Was soll man anstelle von Bier, Wein oder Schnaps trinken? Vier wohlschmeckende Alternativen: Tomatensaft, Aronia-Direktsaft, Grüntee, Tonic Water. Fotos: iStock

«Nützts nüüt, so schads nüüt», lautet ein Schweizer Sprichwort. Und es passt besonders gut zu einer immer beliebteren «Diät», die von vielen vorzugsweise im Januar eingehalten wird: der «Ramadan», wie man den rund 30-tägigen kompletten Verzicht auf Alkohol auch oft nennt.

Doch so gesund Wasser bekanntlich ist (und es sei hier vor allen anderen Flüssigkeiten empfohlen), es schmeckt nach wenig. Und darum diskutieren die Teilzeit-Abstinenten auch immer wieder gerne darüber, was sie denn vier Wochen lang anstelle von Bier, dem Gläschen Wein oder dem Absacker trinken sollen. Hier folgen deshalb ein paar Ideen für Alternativen ohne Alkohol, die nach Tageszeiten unterteilt sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen