«Das Traurigste sind Betamänner, die einen Alphajob wollen»

Quoten, Karrieren und Führungspositionen: Vier Frauen aus unterschiedlichen Berufen im Gespräch.

Frauen im Gespräch: Gianina Caviezel, Graziella Contratto, Penny Schiffer und Aline Rickli (v.l.n.r.). Foto: Anne Gabriel-Jürgens

Frauen im Gespräch: Gianina Caviezel, Graziella Contratto, Penny Schiffer und Aline Rickli (v.l.n.r.). Foto: Anne Gabriel-Jürgens

Hinter uns allen liegen aufreibende Monate; was viele längst für erledigt hielten, ist jetzt in unerwarteten Formen und mit ungeahnter Empörung neu aufgebrochen: als #MeToo-Bewegung, in Prozessen gegen namhafte Männer der Filmindustrie, in unzähligen Medienberichten. Einige empfinden als Hexenjagd, was da alles an Beschuldigungen gegen ein ganzes Geschlecht vorgebracht wird; andere halten einen Kampf zwischen den Geschlechtern mit modernen hochdemokratischen Mitteln für notwendig – wieder andere sehen gar keine Fronten zwischen Frauen und Männern, sondern betrachten die Debatte vielmehr als die Chance auf eine gerechtere Gesellschaft für alle.

Das Magazin

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt