ABO+

Die Zeiten haben sich geändert

Carrie Symonds ist die offizielle Freundin des verheirateten britischen Premiers Boris Johnson – und hat ein Medien-Mobbing überstanden.

Mehr als nur blond und jung: «First Girlfriend» Carrie Symonds. Foto: Reuters/Toby Melville

Mehr als nur blond und jung: «First Girlfriend» Carrie Symonds. Foto: Reuters/Toby Melville

Bettina Weber@sonntagszeitung

Sie ist blond. Langhaarig. Und jung. Vor allem: Jünger. Carrie Symonds, Freundin von Britanniens neuem Premier Boris Johnson, ist 31, er 55. Aaah, ein Klassiker. Stimmt. Aber viel pikanter: Johnson lebt – ausgerechnet ein Tory! – als erster Premierminister im Dienste Seiner Majestät in wilder Ehe in der Downing Street, dem offiziellen Amts- und Wohnsitz. Denn: Er ist immer noch verheiratet. Carrie Symonds ist nicht heimliche Mätresse, sondern offiziell die Partnerin von Boris Johnson. Inoffizieller Titel: «First Girlfriend». Das macht sie zur ersten unverheirateten Frau in der Downing Street.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt