Freund zu vermieten

Hühner, Rebstöcke, Kleider, Kollegen: Was man heute alles leasen kann.

hero image

Derzeit arbeitet Ikea Schweiz an einer Idee, die unseren Wohnalltag umkrempeln könnte: Möbel zum Leasen. Auch der Schweizer Online-Händler Belianiwill seine 3000 Wohnartikel vermieten – vom Sofa übers Bett bis zum Whirlpool. Das Angebot soll bis im Sommer startklar sein. Heute schon werden viele Dinge ausgeliehen, von denen man es nicht unbedingt gedacht hätte. Eine Auswahl:

Hühner & Kühe für StadtmenschenBild: Getty

Als naturverbundener Stadtmensch hat man die Möglichkeit, eine Kuh zu mieten. Der Preis beinhaltet einige Kilo Käse pro Jahr, man kann sein Mietobjekt auf der Alp besuchen und dort selber melken und streicheln. Einige Bauernhöfe bieten inzwischen auch Hühner-Leasing an. Das sieht dann zum Beispiel so aus wie bei Familie Stocker im Luzernischen: Ihr Tier erkennen die Mieter an einem farbigen Ring am Fuss. Sie können jede Woche so viele Eier beim Hof abholen, wie ihr Huhn zu legen gewillt ist, und am Mittwoch und Samstag empfangen die Tiere sogar Besuch – allerdings nur von 11 bis 17 Uhr. Wem das zu wenig Huhn ist, kann sich auch eines nach Hause holen: Bei Rent a Huhn bekommt man den Stall, das Futter und einen 25-Meter-Zaun gleich mitgeliefert.

Bäume & Rebstöcke für GeniesserBild: Getty

Besonders bei Familien beliebt: eine Patenschaft für Apfelbäume – inklusive Urkunde. Zum Paket gehören das Ernten von 15 bis 30 Kilo Äpfeln, regelmässige Familienausflüge zum Baum und eine kleine Obstbaumkunde so ganz nebenbei. Wer keine Familie hat oder eine Apfelallergie, dem seien die verschiedenen Angebote unter «Rent a Rebstock» empfohlen. Da kann man sich als Hobby-Winzer versuchen oder einfach nur ein paar Flaschen vom «eigenen» Wein pro Jahr sichern.

Gspänli für verwaiste MeerschweinchenBild: Getty

Ja, es ist leider so: Gemeinsam gekaufte Meerschweinchen sterben selten gemeinsam. Die Nager sollte man aus Tierschutzgründen jedoch nur zu zweit halten. Was also tun? Genau, ein Meersäuli leihen statt eines dazuzukaufen, dass dann wieder «im falschen Moment» stirbt. Priska Küng aus Hinwil ZH hat deshalb das Projekt Leihmeerschweinchen lanciert. Besitzer von verwaisten Nagern können sich ein Gspänli aus Küngs Gruppe ausleihen. Inzwischen machen auch andere Meersäuli-Freunde mit.

Kleider für 0- bis 100-jährigeBild: Getty

Klar, teure Abend- und Brautkleider werden schon lange vermietet. Neuerdings kann man aber auch ein ganz normales Alltagsoutfit ausleihen, zum Beispiel in der Zürcher Boutique Kleihd. Speziell für Kleinkinder gibt es die Schweizer Plattform Babybox, die neben diversen Bodys mit Füchsen oder Giraffen auch Kindertragen oder Samichlauskostüme zum Leasen anbietet.

Enten für einen schneckenfreien GartenBild: Getty

Sie sind die wohl biologischste Art, Ungeziefer loszuwerden: Indische Laufenten lieben Schnecken und Engerlinge. Pro Tag verschlingt so ein Federtier bis zu 40 Schnecken, meist mietet man sie paarweise. Unter dem Stichwort «Rent a Ent» finden schädlingsgeplagte Gartenbesitzer im Internet gleich mehrere Angebote.

Freunde für jede GelegenheitBild: Getty

Suchen Sie eine Umzugshilfe? Fehlt Ihnen ein Feriengspänli? Oder brauchen Sie Hilfe im Garten? Auf der Plattform «Rent a Friend» findet man für fast jede Lebenslage die passende Unterstützung. Neben der Rubrik «Ich suche» kann man seine Dienste auch anbieten, etwa als Hundesitter, Nachhilfelehrer oder einfach als aufmerksamer Gesprächspartner.

Originale fürs WohnzimmerBild: Getty

Man muss weder ein Sammler noch besonders begütert sein, um teure Kunst über dem Sofa hängen zu haben. Gemälde kann man nämlich wie einen Porsche einfach leasen. Während früher vor allem Banken und Anwälte statusträchtige Werke bei Galerien ausliehen, kann heute fast jeder kunstaffine Normalo ein zeitgenössisches Original mieten: Ab rund 200 Franken pro Jahr ist man dabei.

(lm)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...