Auf Gleis 3 wartet die Freiheit

Die Europäische Kommission verschenkt Interrail-Tickets. Wir teilen zehn Tipps für das Bahnabenteuer durch Europa.

Auf und davon: Drei Reisende mit Rucksack und Zugticket am Bahnhof.

(Bild: Keystone)

Für Generationen von Jugendlichen hatte die Freiheit einen Namen: Interrail. 1972 hatten die europäischen Eisenbahngesellschaften das Pauschalbillett eingeführt; Tausende Schweizerinnen und Schweizer zogen nach Lehre oder Matura los. Die Alterslimite gibt es bei Interrail heute freilich nicht mehr, doch der Geist dieses Tickets lebt. Deshalb verschenkt die Europäische Kommission dieses Jahr 15'000 Interrail-Tickets an 18-Jährige. Die Idee: Sie sollen Kulturen und Traditionen europäischer Mitbürger kennen lernen und Europaskepsis abbauen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt