Zum Hauptinhalt springen

Kanada führt Ausweise mit neutralem Geschlecht ein

Statt ein «M» für männlich oder ein «F» für weiblich können Transgender-Menschen bald ein «X» in ihrem Pass eintragen lassen.

kf
Für die LGBT-Community: Kanadas Premierminister Justin Trudeau an der Pride-Parade in Montréal.
Für die LGBT-Community: Kanadas Premierminister Justin Trudeau an der Pride-Parade in Montréal.

Menschen, die sich weder als Frau noch als Mann empfinden, sollen in Kanada künftig Ausweise ohne Geschlechtsangabe erhalten können. In den Ausweisen und Pässen wird ein «X» an Stelle von «M» oder «F» für männlich oder weiblich markiert.

Damit sollten die Betroffenen Papiere erhalten, die «ihrer sexuellen Identität besser entsprechen», erklärte die Regierung am Donnerstag in Montreal. In einer Übergangszeit könnten die Betroffenen zunächst ihren Wunsch vermerken lassen, dass ihr Geschlecht als «nicht spezifiziert» eingetragen wird, erklärte die Regierung weiter. Die definitive Lösung mit einem «X» soll in den Ausweisen und Pässen dann eingetragen werden, sobald dies technisch möglich sei.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch