Zum Hauptinhalt springen

Der Krieg ums Stillen

Kaum ein Thema sorgt für so heftige Debatten wie das Stillen. Egal, wofür sich Stars oder weniger prominente Mütter entscheiden, es finden sich empörte Kritiker. Warum eigentlich?

Die Macht der Brelfies: Gisele Bündchen, wie sie ihr Kleines stillt, während sie sich aufbrezeln lässt.
Die Macht der Brelfies: Gisele Bündchen, wie sie ihr Kleines stillt, während sie sich aufbrezeln lässt.

Jamie Oliver weiss, wie man in 30 Minuten Bloody-Mary-Miesmuscheln, Ruccolasalat mit Tomaten und Kräutern und leckeren Rhabarberkuchen auf den Tisch bringt. Wie man Mütter mit kleinen Kindern anspricht, weiss er noch immer nicht, obwohl im August sein fünftes zur Welt kommt. Mitte März machte sich der britische Fernsehkoch in einer Radiosendung für Muttermilch als Babynahrung stark. Stillen senke nicht nur das Brustkrebsrisiko bei den Mamas und baue Übergewicht bei Kindern vor, sondern es sei auch kostenlos, bequem und einfach. Das hätte er mal besser nicht gesagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.