Zum Hauptinhalt springen

Im Neonazi-Chat tummelt sich auch ein Schweizer «Volksgrenadier»

Das Forum Iron March war die Brutstätte von Rechtsradikalen weltweit – ein Datenleck von 25'000 privaten Nachrichten zeigt, wie sie ticken.

Barnaby Skinner
Im August 2017 kam es in der US-Stadt Charlottesville, Virginia, zu einem Massenaufmarsch von Rechtsextremen, der in blutiger Gewalt endete. Foto: NurPhoto, Getty Images
Im August 2017 kam es in der US-Stadt Charlottesville, Virginia, zu einem Massenaufmarsch von Rechtsextremen, der in blutiger Gewalt endete. Foto: NurPhoto, Getty Images

Die Eingangsfrage im Chat ist harmlos: «Ich habe gehört, dass Du Belletristik schreibst. Welcher Art?» Doch schon bald geht es nicht mehr ums Bücherschreiben, sondern um Shooter-Games und Nazis. Die Spiele wären besser, wenn die Ziele mehr aussehen würden wie Juden, steht da. Und: «Das Dritte Reich nimmt in meinem Herzen einen speziellen Ort ein.» Oder: «Hitler war der grösste Sohn der deutschen Nation!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen