Zum Hauptinhalt springen

Unsere Internatskinder

Unsere Autorin und ihr Mann haben ihren Nachwuchs ins Internat geschickt. Wie fühlt sich das an?

Weit weg von zu Hause: Schüler eines englischen Internats in Berkshire. Symbolbild: Getty Images
Weit weg von zu Hause: Schüler eines englischen Internats in Berkshire. Symbolbild: Getty Images

Unsere beiden Kinder sind innerhalb eines halben Jahres in ein Internat gezogen. Fern der Zürcher Heimat im deutschen Allgäu. Kein Heim für Schwererziehbare, so wird ja durchaus mal mit uns gescherzt, sondern eine öffentliche Schule, die auswärtigen Kindern neben dem Unterricht noch Kost, Logis, Sport und allerlei Regeln anbietet, die eingehalten werden müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.