Zum Hauptinhalt springen

Valser Träume

Multimillionär Remo Stoffel plant im Bündner Bergdorf ein internationales Luxushotel und einen spektakulären Wasserpark. Die Kosten sind Nebensache.

Remo Stoffel spricht leise und träumt laut: Er will in seinem Heimatdorf Vals den Alpentourismus neu erfinden. Fotos: Sabina Bobst
Remo Stoffel spricht leise und träumt laut: Er will in seinem Heimatdorf Vals den Alpentourismus neu erfinden. Fotos: Sabina Bobst

Die Verblüffung steht den Architekten ins Gesicht geschrieben. Pius Truffer, Steinwerkbesitzer und Delegierter des Verwaltungsrates 7132 (vormals Therme Vals), hat ihnen zugerufen: «Allein der Himmel ist die Grenze für Ihr Projekt.» Kein ­Kostendach und nur ein rudimentäres Raumprogramm ist in den ausgeteilten Unterlagen vermerkt. Die Aufgabe lautet schlicht: «Ausserordentliche Architektur für ein aussergewöhnliches Hotel». Das Ziel ist, «eines der führenden Fünfsternhotels überhaupt zu bauen». Und «überhaupt» heisst: Top 5 weltweit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.