Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Spionage-Angriff auf Assange

Hacken gehört für sie zur künstlerischen Arbeit: Domagoj Smoljo und Carmen Weisskopf sind die Mediengruppe Bitnik.
Dicke Post: Das Spionagepaket, das Smoljo und Weisskopf an Julian Assange geschickt haben, ist nun auf dem Weg nach Bahrain.
War von der Post aus der Schweiz berührt: Wikileaks-Gründer Julian Assange.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin