Zum Hauptinhalt springen

Nach den Flugausfällen das Gepäckchaos

Tausende Reisende warten nach den Flugausfällen in Frankfurt wegen des Winterwetters weiter auf ihr Gepäck. Eine logistische Grossaufgabe für die Flughafenbehörde.

Das hilft auch ein Spürhund nichts: Eine Kofferabfertigung am Frankfurter Flughafen.
Das hilft auch ein Spürhund nichts: Eine Kofferabfertigung am Frankfurter Flughafen.
Keystone

Schätzungsweise 12'000 von rund 45'000 aufgegebenen Gepäckstücken würden ihren Besitzern nachgeschickt, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers. Es werde noch ein paar Tage dauern, bis alle Koffer, Taschen und Rucksäcke wieder bei ihren Besitzern seien. Auch Passagiere, die wichtige Medikamente in ihren Koffern hatten, seien betroffen, sagte der Sprecher am Samstag.

Weit mehr als 30'000 Gepäckstücke seien schon auf den Weg zu ihren Besitzern oder bereits angekommen. Jeder Fluggast habe eine Reportnummer bekommen und könne sich nach dem Verbleib seines Koffers erkundigen.

Betroffen seien Passagiere, die von Frankfurt aus wegen der Wetterkapriolen nicht starten konnten, ihr Gepäck aber schon aufgegeben hatten. Viele dieser Taschen und Koffer seien gleich zurück gegeben worden, andere zunächst in genau beschriftete Grossraumcontainer am Flughafen gebracht worden. Diese würden jetzt nachgeschickt.

SDA/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch