Zum Hauptinhalt springen

Was Wohnungsinserate wirklich meinen

Wenn es darum geht, eine Wohnung anzupreisen, geben sich Vermieter gerne prosaisch. Ein deutsches Magazin hat den Code von Wohnungsinseraten geknackt. Wir verraten, was die häufigsten bedeuten.

Die Sprache der Wohnungsinserate kann ganz schön heimtückisch und irreführend sein...
Die Sprache der Wohnungsinserate kann ganz schön heimtückisch und irreführend sein...
Keystone
Steht in einem Wohnungsinserat «für Schnellentschlossene» ist dies meist kein Superschnäppchen, bei dem man sofort zugreifen muss, sondern...
Steht in einem Wohnungsinserat «für Schnellentschlossene» ist dies meist kein Superschnäppchen, bei dem man sofort zugreifen muss, sondern...
Keystone
«Nur wenige Autominuten von der City entfernt» ist meist ein Synonym für «schlechte Zugs- oder Busverbindungen». Ohne Auto ist man am Stadtrand aufgeschmissen.
«Nur wenige Autominuten von der City entfernt» ist meist ein Synonym für «schlechte Zugs- oder Busverbindungen». Ohne Auto ist man am Stadtrand aufgeschmissen.
Keystone
1 / 12

«Liebhaberobjekt», «Dachwohnung», «Schnäppchen für Schnellentschlossene» oder «verkehrsgünstige Lage» – je verlockender ein Inserat klingt, desto unattraktiver dürfte die Wohnung sein, die sich dahinter verbirgt. Das Problem: In der Schweiz dürfen Vermieter ihre Wohnungen nach Lust und Laune anpreisen und dafür munter in die prosaische Trickkiste greifen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.