Zum Hauptinhalt springen

Herbstserie«Machogehabe ist bei unserer Arbeit klar fehl am Platz»

Natur, Berge – und eine anspruchsvolle Arbeit, die an Grenzen geht: Als angehende Seilbahn-Mechatronikerin fühlt sich Yara Thalmann in ihrem Element. Adrenalin pur.

Yara Thalmann, Seilbahn-Mechatronikerin in Ausbildung, auf einer Stütze der Grindelbahn.
Yara Thalmann, Seilbahn-Mechatronikerin in Ausbildung, auf einer Stütze der Grindelbahn.
Foto: Manuel Lopez

«Es muss etwas abgehen. Ich liebe die Natur, die Berge, und in dieser Umgebung wollte ich auch einen Beruf ausüben, der mich fordert. Ein Handwerk voller Abwechslung und Verantwortung.» Yara Thalmann freut sich jeden Tag, dass sie den Berufsweg hin zur Seilbahn-Mechatronikerin gewählt hat. Besonders an einem Tag wie diesem, der schöner nicht sein könnte. Rund um die Talstation der Sesselbahn Grindel weiden noch die Kühe, im Hintergrund leuchtet das Wetterhorn in der Morgensonne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.