Zum Hauptinhalt springen

«Eigentlich bin ich nicht traurig»

Am Sonntag ist Schluss: Eva Mattes löst nach 14 Jahren ihren letzten «Tatort»-Fall als Kommissarin Klara Blum. Sie werde die Schweizer Berge vermissen, sagt die 61-Jährige.

Letzte Ermittlungen: Eva Mattes als Kommissarin Klara Blum im «Tatort».
Letzte Ermittlungen: Eva Mattes als Kommissarin Klara Blum im «Tatort».
zvg

Frau Mattes, Sie sind am Sonntag zum letzten Mal als «Tatort»-Kommissarin am Bodensee zu sehen. Sind Sie traurig?

Eva Mattes:Als ich diesen wundervollen letzten «Tatort» kürzlich bei den Hofer Filmtagen auf der Kinoleinwand sah, da habe ich einen Abschiedsschmerz gespürt. Aber eigentlich bin ich nicht traurig, denn es war mein Wunsch aufzuhören. Für mich ist das Ganze eine abgeschlossene, runde Sache. Der Sender wollte auch aufhören, aber das wussten wir voneinander nicht, die Entscheidung hat jeder still für sich getroffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.