Kleine und grosse Katastrophen

Die Songs sind weder tanzbar noch radiotauglich. Mit «Bruchstück» hat der Berner Rapper und Musiker Baze ein eigenwilliges, poetisches und düsteres Album geschaffen, das sich nicht so leicht schubladisieren lässt.

Düstere Texte, dezente Musik: Der Berner Musiker Baze und seine Mannschaft (Fabian Müller, Fabian Bürgi und Toni Schiavano v. l.) geben sich auf dem neuen Album poetisch.

(Bild: Jonas Moser/zvg)

Marina Bolzli@Zimlisberg

Da gibt es nichts zu lachen. Die ehemals Geliebte ist nach all den Jahren müde und fett. Sie «zieht d Adilette hinger sech nache, aus möcht si Böde schliife.» Und draussen die Einfamilienhausidylle, der Einfamilienhausmief. Da bleibt nur noch der Hass.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt