ABO+

Wie Jung und Alt sich missverstehen

Jüngere Angestellte sind bequem, ältere wollen alles kontrollieren. So die gängigen Vorurteile. Das Buch «Wie tickst du? Wie ticke ich?» erklärt, was hinter den verschiedenen Verhaltensweisen steckt.

Wenn der Chef dem jungen Mitarbeiter die Leviten liest: Oft steckt ein generationenbedingtes Missverständnis hinter dem vermeintlichen Fehltritt.

Wenn der Chef dem jungen Mitarbeiter die Leviten liest: Oft steckt ein generationenbedingtes Missverständnis hinter dem vermeintlichen Fehltritt.

(Bild: iStock)

Mirjam Comtesse

Wenn der Lehrling dem Chef jovial auf die Schulter klopft und ihm zur inspirierenden Rede vor der Belegschaft gratuliert, dann kommt das beim Vorgesetzten wohl weniger gut an. Er empfindet das Lob als unangemessen. Der Lehrling dagegen versteht möglicherweise die Welt nicht mehr: Er wollte doch nur gute Stimmung verbreiten. Solche Missverständnisse zwischen den Generationen sind typisch im Berufsalltag.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt