Zum Hauptinhalt springen

Bauarbeiten im Hallenbad«Mubeeri» wieder offen

Nach einer elfwöchigen Pause öffnet das Hallenbad Hirschengraben am 21. September wieder. Das 100-jährige Dach musste verstärkt werden.

Das «Mubeeri» ist offen. Schwimmerinnen und Schwimmer sollen aber den Mindestabstand bewahren.
Das «Mubeeri» ist offen. Schwimmerinnen und Schwimmer sollen aber den Mindestabstand bewahren.
Foto: Adrian Moser

Letztes Jahr hat die jährliche Revision des «Mubeeri» gezeigt: das Dach über dem Lehrschwimmbecken, das aus den 20er-Jahren stammt, muss verstärkt werden. Elf Wochen schloss das Hallenbad, um das Dach zu stützen und die Decke zu verkleiden. Dafür wurden seitliche Stützen und ein Querträger montiert, so die Stadt Bern in einer Medienmitteilung.

Platz in Sauna beschränkt

Nun steht ab 21. September die ganze Anlage am Hirschengraben wieder zur Verfügung – auch die Sauna. Diese war wegen der Corona-Krise bis jetzt geschlossen. Die Platzzahl in der Sauna ist beschränkt – in der Herrensauna dürfen sich bis zu 27 Personen aufhalten, in der Frauensauna 17. Das Dampfbad bleibt geschlossen. Reservationen sind nicht möglich, weshalb es Wartezeiten geben kann.

Im Schutzkonzept der Stadt Bern für Hallenbäder ist festgelegt, dass der Schutzabstand von 1,5 Meter in Eigenverantwortung einzuhalten sei. Das Sportamt empfiehlt zudem, sich wenn möglich zu Hause umzuziehen und in den Garderoben Schutzmasken zu tragen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

pd/jek