Zum Hauptinhalt springen

Neue Kampagne gegen Coronavirus1,5 Meter Abstand, ausser vom Pissoir

Mit einer neuen Kampagne will das Bundesamt für Gesundheit dafür sorgen, dass die Menschen in Sachen Coronavirus nicht nachlässig werden.

Das BAG startet eine neue Plakatkampagne: Die Botschaften sind eigens auf eine Vielfalt von Orten ausgerichtet.
Das BAG startet eine neue Plakatkampagne: Die Botschaften sind eigens auf eine Vielfalt von Orten ausgerichtet.
Das BAG startet eine neue Plakatkampagne: Die Botschaften sind eigens auf eine Vielfalt von Orten ausgerichtet.
Das BAG startet eine neue Plakatkampagne: Die Botschaften sind eigens auf eine Vielfalt von Orten ausgerichtet.
Das BAG startet eine neue Plakatkampagne: Die Botschaften sind eigens auf eine Vielfalt von Orten ausgerichtet.
Das BAG startet eine neue Plakatkampagne: Die Botschaften sind eigens auf eine Vielfalt von Orten ausgerichtet.
1 / 3

Das Bundesamt für Gesundheit BAG) hat eine neue Plakatkampagne im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie gestartet. Sie erinnert Ferienreisende und Rückkehrer an die Hygieneregeln. Denn: «Das Coronavirus ist noch da.»

Seit der weitgehenden Lockerung der Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor dem neuen Coronavirus sei die Selbstverantwortung noch wichtiger geworden, teilte das BAG mit. Wer Abstand hält, die Hände wäscht, in die Armbeuge niest und bei zu geringem Abstand eine Maske trägt, helfe weiterhin wesentlich mit, die Verbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 zu verhindern.

Das BAG appelliert mit den neuen Plakaten an die Bevölkerung, dieses Verhalten auch in der Ferienzeit beizubehalten. In den Bergen, am Bahnhof, an der Tankstelle oder in der Stadt. So lautet ein Slogan «Das Virus arbeitet auch in der Ferienzeit. Halten Sie Abstand!»

Die aktuellsten News rund um das Coronavirus in der Schweiz finden Sie in unseren Nachrichten-Ticker.

SDA/step

43 Kommentare
    Teuscher Urs

    War interessant zu lesen wo sich Schweizer anstecken. Nach ÖV und Einkauf wird nicht gefragt. Kranke Touristen werden in die Kategorien , Bars‘ oder ,Familie‘ eingetragen. Bei 30% ist der Ansteckungsort unbekannt.

    Nach diesen Kriterien ist es ein Einfaches die bösen, bösen Bars auf die erste Stelle zu setzen vor der Familie.

    ÖV, Arbeiten und Einkaufen will man ja nicht schliessen. Dann doch lieber ein paar Bars