ABO+

Das sind die Minenfelder nach dem Degen-Deal

Mit dem Einstieg des ehemaligen Spielers beim FC Basel sind viele offene Fragen verbunden.

<i>Gleiche Kleider, aber ab sofort getrennte Wege: David Degen (links) und sein Zwillingsbruder Philipp. (Foto: Manuel Geisser)</i>

Gleiche Kleider, aber ab sofort getrennte Wege: David Degen (links) und sein Zwillingsbruder Philipp. (Foto: Manuel Geisser)

Florian Raz@razinger

Eines kann man David ­Degen nicht vorwerfen: dass es in seiner Umgebung je langweilig ­geworden wäre. Egal, ob als Spieler, der auf dem Platz mit unbändigem Offensivdrang auftrat. Und daneben mit einem bewundernswerten Selbstvertrauen, das ihn mehr als einmal auf Konfrontationskurs mit Trainern und Mitspielern brachte. Oder später als Geschäftsmann mit vielen Ideen. Und bis vor kurzem als Spielerberater mit grossem Expansionsdrang.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt