Zum Hauptinhalt springen

Ein Haus weniger für den Ochsenpark

Im Gasthof Ochsen in Lützelflüh entstehen im Frühling Wohnungen. Zusätzlich werden ein Mehrfamilienhaus und eine Einstellhalle gebaut. Ursprünglich geplant waren zwei neue Gebäude.

Der Saal im altehrwürdigen Ochsen in Lützelflüh wird zu Wohnraum umgenutzt.
Der Saal im altehrwürdigen Ochsen in Lützelflüh wird zu Wohnraum umgenutzt.
Adrian Moser

Seit 1801 steht der Landgasthof Ochsen in Lützeflüh. Nun wird sich auf dem denkmalgeschützten Areal einiges verändern, denn einen Teil der Liegenschaft hat die Bauherrengemeinschaft (BHG) Ochsenpark gekauft. Diese setzt sich zusam­men aus der A+W Architekten AG aus Kirchberg, der Thuner Bau AG aus Trubschachen sowie der Kühni AG aus Ramsei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.