ABO+

«Ein Schlafzimmer sagt relativ viel über einen aus»

Wohnpsychologe Uwe Linke kann aus einem Daheim auf die Bewohner schliessen und gibt Tipps, um sich zu Hause wohler zu fühlen.

«Der springende Punkt ist, sich zu fragen, welches Bedürfnis das Daheim befriedigen soll», erklärt Wohnpsychologe Uwe Linke. Foto: iStock/Katarzyna Bialasiewicz

«Der springende Punkt ist, sich zu fragen, welches Bedürfnis das Daheim befriedigen soll», erklärt Wohnpsychologe Uwe Linke. Foto: iStock/Katarzyna Bialasiewicz

Denise Jeitziner@tagesanzeiger

Sie sagten mal, Schlafzimmer seien verräterisch. Sollte man dort nachschauen, um zu erfahren, wie jemand tickt?
Ein Schlafzimmer sagt relativ viel über einen aus, weil es ein intimer Raum ist, den normalerweise kein Aussenstehender zu Gesicht bekommt. Allerdings missbrauchen viele ihr Schlafzimmer als Abstellraum. Das ist äusserst ungünstig, um sich zu erholen, und erst recht für erotische Abenteuer, das beobachte ich auch als Paartherapeut.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt