Super-Flughafen in China nach nur vier Jahren Bauzeit eröffnet

In Peking ist der flächenmässig grösste Flughafen der Welt eingeweiht worden. Kostenpunkt: 60 Milliarden Franken.

Futuristisches Design: Zaha Hadid entwarf den Komplex. Video: Tamedia

Chinas Präsident Xi Jinping hat vor dem 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik den neuen Hauptstadt-Flughafen Daxing International eröffnet.

Das für umgerechnet über 60 Milliarden Franken und in weniger als fünf Jahren umgesetzte Projekt in Peking sei «eine neue starke Quelle für die nationale Entwicklung», sagte Xi am Mittwoch bei der offiziellen Einweihung. Es soll mit seinen vier Pisten zu einem internationalen Drehkreuz und einem der weltweit grössten Flughäfen werden.

China soll weltgrösster Flugmarkt werden

Das von der inzwischen verstorbenen Star-Architektin Zaha Hadid entworfene Gebäude befindet sich im Süden Pekings und soll den im Nordosten gelegenen Capital International Airport entlasten.

Bis 2025 sollen bis zu 72 Millionen Passagiere jährlich abgefertigt werden, möglicherweise sogar 100 Millionen. Experten rechnen damit, dass China bis 2022 die USA als weltgrössten Flugmarkt ablösen wird.

Flughafen im Zentrum der Hauptstadt

Der neue Flughafen liegt etwa 46 Kilometer vom Platz des Himmlischen Friedens im Zentrum der Hauptstadt entfernt. Mittels moderner Anbindungen – etwa Hochgeschwindigkeitszügen – soll der Süden Pekings binnen 20 Minuten erreicht werden.

vwi

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt