ABO+

«Die rechtsextreme Szene ist im Aufbruch»

Auch in der Schweiz werden gewaltbereite Rechtsextreme immer aktiver. Steigt die Gefahr von Rechtsterror?

Rassismus an der Schwyzer Fasnacht: Rechtsextreme marschieren in KKK-Kluft am 4. März 2019 in Schwyz. Foto: Leserreporter «20 Minuten»

Rassismus an der Schwyzer Fasnacht: Rechtsextreme marschieren in KKK-Kluft am 4. März 2019 in Schwyz. Foto: Leserreporter «20 Minuten»

Vincenzo Capodici@V_Capodici

Der Terroranschlag auf zwei Moscheen in Christchurch im letzten März inspirierte offensichtlich Rechtsextreme in der Schweiz. Wenige Tage nach dem Massaker mit 51 Toten formierte sich auf Facebook eine Geheimgruppe, die Mordfantasien gegen Juden, Schwarze und Muslime äusserte. «Sobald mir formiert sind, wärde mr schweiz weit Terror verbreite», hiess es in den Chats. «Mir rotten alles us.» Der «SonntagsBlick» enthüllte die mutmasslichen Anschlagspläne der Neonazi-Gruppe White Resistance. Mehrere Schweizer Rechtsextreme wurden vorübergehend festgenommen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt