«Spiderman» klettert auf Frankfurter Wolkenkratzer

Nach seinem Abstieg vom 153 Meter hohe Gebäude wurde der Franzose Alain Robert verhaftet.

Illegale Kletteraktion: Alain Robert steigt auf das Skyper-Hochhaus in Frankfurt. Video: Tamedia

Der unter dem Übernamen «französischer Spiderman» bekannte Alain Robert kommt immer wieder in die Schlagzeilen. Weltweit klettert er verbotenerweise die Fassaden von Hochhäusern hoch.

Am Samstag bestieg er das 153 Meter hohe Skyper-Hochhaus im Frankfurter Bahnhofsviertel. Der Aufstieg dauerte ungefähr 20 Minuten. Nach seinem Abstieg wartete die Polizei bereits auf den 57-Jährigen Kletterer. Laut Polizei handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit.

Eintrag im «Guinnessbuch der Rekorde»

Robert bezeichnete den Aufstieg als «nicht besonders kompliziert, aber mit 57 Jahren etwas anstrengend». Dank seinen aufsehenerregenden Kletteraktionen schaffte es Robert ins «Guinnessbuch der Rekorde».

jd/AP

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt