Swiss-Maschine muss in Island zwischenlanden

Bei einem Swiss-Flug nach Los Angeles kam es zu einem medizinischen Zwischenfall. Der Flieger musste in Keflavik einen ungeplanten Stopp einlegen.

  • loading indicator

Eine Boeing 777 der Swiss musste auf dem Weg nach Los Angeles einen Zwischenhalt in Keflavik, rund 45 Kilometer von der isländischen Hauptstadt Reykjavik entfernt, einlegen. Grund für den ungeplanten Stopp sei ein medizinischer Zwischenfall am Bord des Flugzeugs, wie Swiss-Mediensprecherin Karin Müller gegenüber thunertagblatt.ch/Newsnetz sagte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt