Zwiebeln: Keine Tränen mehr!

Zwiebeln haben unseren Redaktoren einmal zum Weinen gebracht. Aber nicht in der Küche, sondern im Kino.

Michael Feller@mikefelloni

Zwiebeln. Zwiebeln sind fantastisch. Und Zwiebeln haben mich einmal zum Weinen gebracht: Nicht, wie sie meinen. Nicht in der Küche, im Kino. Beim legendären Dialog im Animationsfilm «Shrek» (2001).

Shrek philosophiert da: «Oger sind wie Zwiebeln.» Der hyperaktive Esel: «Sie stinken?» – Shrek: «Nein.» – Esel: «Sie bringen einen zum Weinen?» – Shrek: «Nein!» – Esel: «Ah, wenn sie in der Sonne trocknen, werden sie braun, und weisse Härchen beginnen auf ihnen zu wachsen.» – Shrek: «Nein! Zwiebeln haben Schichten – Oger haben Schichten.» Witzig. Ergreifend. Tief.

Hier in der englischen Originalversion: Ogres are like onions. Quelle: Youtube

Aber Sie haben recht, Zwiebeln bringen einen in der Regel beim Kochen zum Weinen. «Shrek» hin oder her.

Darum hier die Tricks zur Tränenvermeidung:

1. Schneiden Sie die Zwiebeln unter Wasser oder in einer Wasserschüssel. Vorteil: Genau, keine Tränen. Nachteil: Es ist sehr unpraktisch. Im ungünstigen Fall landet die Zwiebel im Ablauf.

2. Halten Sie die Zwiebel beim Schneiden möglichst fern. Die Dämpfe gelangen gar nicht zu Ihren Augen, wenn sie mit ausgestreckten Armen und abgedrehtem Kopf hantieren. Vorteil: Kein zusätzlicher Aufwand. Nachteil: Die Verletzungsgefahr ist sehr hoch.

3. Tragen Sie eine Skibrille. Vorteil: Totale Entspannung beim Zwiebelnschneiden. Nachteil: Sie müssen ihre Skiausrüstung aus dem Keller holen. Und Sie sehen einfach nur doof aus.

4. Tragen Sie Kontaktlinsen. Vorteil: Sie haben den Zwiebelschutz quasi schon eingebaut. Nachteil: Dafür brauchen Sie eine Sehschwäche. Haben nicht alle.

5. Verzichten Sie auf den Verzehr von Zwiebeln. Vorteil: Keine Tränen mehr. Nachteil: Keine Zwiebeln. Also keine Option.

6. Lassen Sie Ihren Mann/Ihre Frau/Ihr Kind Zwiebeln schneiden. Vorteil: Problem wegdelegiert. Nachteil: Keiner. Ein allfälliges schlechtes Gewissen können Sie kompensieren, indem sie nebendran sinnstiftende Dialoge aus «Shrek» zitieren.

Aare, Wasser, Tränen: In dieser Rubrik schreiben wir, wie Kultur und Kleinigkeiten uns nachhaltig zu bewegen vermögen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt