Zum Hauptinhalt springen

Jungfrau-Marathon 2021Noch 400 Plätze zu vergeben

Nach der Verschiebung in diesem Jahr soll 2021 der 28. Jungfrau-Marathon mit Start in Interlaken durchgeführt werden. Noch sind Startplätze verfügbar.

Schritt für Schritt und in Einerkolonne auf der Moräne unterhalb des Eigergletschers unterwegs. Die letzte grosse Herausforderung vor dem Ziel.
Schritt für Schritt und in Einerkolonne auf der Moräne unterhalb des Eigergletschers unterwegs. Die letzte grosse Herausforderung vor dem Ziel.
Foto: Archiv BO/Swiss-Image

«Insgesamt 1411 gemeldete Läuferinnen und Läufer aus 33 Nationen im Alter zwischen 5 und 83 Jahren nutzten zwischen Juni und Oktober 2020 die Gelegenheit, im Rahmen des Jungfrau-Marathon Supporter RunGelder für die von der Verschiebung des Marathons betroffenen Helfervereine zu sammeln», teilt das OK des Jungfrau-Marathons mit.

Auf einer neun Kilometer langen Strecke mit über 1225 Höhenmetern erreichten schlussendlich 1297 Teilnehmende das Ziel auf der Kleinen Scheidegg. Einigen von ihnen gefiel der speziell entwickelte Kurs dabei so gut, dass sie bis zu sechsmal am Lauf teilnahmen. Insgesamt und gemeinsam mit den Einnahmen aus dem Partnerlauf «Harder Run» kamen so 33'500 Franken für die Helfer zusammen. Das sind rund 90 Prozent der letztjährigen Helferentschädigungen.

Bewährtes und Neues im 2021

Der «Jungfrau-Marathon Supporter Run» auf die Kleine Scheidegg und der «Harder Run» auf den Interlakner Hausberg sollen auch 2021 viele Laufbegeisterte in die Jungfrau-Region ziehen. Einerseits als Formate, welche den Teilnehmern über einen längeren Zeitraum ein individuelles Lauferlebnis ermöglichen, andererseits in der Form des neuen Harder-Rennens, welches das Programm des Jungfrau-Marathons am Freitag, 10. September, komplettiert.

Gleichentags stehen wie gewohnt auch der Jungfrau-Mini-Run für Kinder und Jugendliche, der Jungfrau-Minimarathon, ein Fun-Run für Gross und Klein sowie das Jungfrau-Pararace auf dem Programm. Letzteres soll 2021 neu für den Rollstuhlsport und Behindertensport ausgerichtet werden.

Am Samstag, 11. September, folgt schliesslich der traditionsreiche Jungfrau-Marathon. Insgesamt sind für den Marathon am Samstag aktuell noch 400 Startplätze zu vergeben, die am 14. Februar verteilt werden.