Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Social-Media-Protest«#NoLiestal war nur ein Vorgeschmack»

Der Stein des Anstosses: Der Satiriker Nils Althaus ruft per Videobotschaft zu #NoLiestal auf.

Der Campaigner ist beeindruckt

«Wir wollten zeigen, was für eine Politik wir uns wünschen.»

Nils Althaus, Initiant der Aktion #NoLiestal

Proteste werden sich weiter ins Netz verlagern

«Wir haben ein paar Leute angeschrieben, und dann hat sich eine Lawine gelöst.»

Nils Althaus, Initiant der Aktion #NoLiestal
202 Kommentare
Sortieren nach:
    Loretta Laringel

    Tamedia bietet den Corona-Massnahmen-Beführwortern eine wohlwollende Plattform. #NoLiestal ist überhaupt kein Selbstläufer. Erst die massive PR durch Linkspresse und Staatsmedien, die sich sofort GEGEN eine freie Meinungsäusserung stellten und Andersdenkende konsequent diffamieren als Dumpfbacken, Hinterwäldler, Neonazis etc. Linkspolitiker in der ganzen Welt ergriffen die Pandemie-Steilvorlage, um sofort Grundrechte ausser Kraft zu setzen und deren Rückgabe an Bedingungen zu knüpfen. Grundrechte aber sind vorbehaltlos gegeben. Das passt den Linken nicht. Sie schwafeln Demokratie und meinen Diktatur.