Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Soziale Spannungen in ItalienNun breitet sich auch das Virus Hunger aus

Angst vor Unruhen: Carabinieri markieren bei Palermo Präsenz.

Ohne Geld an der Kasse

Italien zählt fünf Millionen Menschen in absoluter Armut.

Anarchie befürchtet

25-Euro-Gutscheine

57 Kommentare
Sortieren nach:
    Kurt Anton Brugger

    Mitten in Europa! Wo sonst nur von Wohlstand gesprochen wird! Zeigt in dieser Krise ein Land sein wahres Gesicht. An was kann das liegen, dass im Land des "dolce fare niente" soziale Spannungen entstehen? Liegt das an der skurrilen Politik, an der Mafia, an der Leistungsbereitschaft eines Teils der Gesellschaft, an der Korruption, am "grauen Markt" ? Oder ganz einfach an allem einwenig ? Wie lange kann der Euro und die EU unseren lebensfrohen Nachbarn noch Hilfe und Stütze sein ?