Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Olympia-News: Rekordpreis für Federer-Racket

Das signierte Racket von Roger Federer brachte bei der Charity-Auktion von Swiss Olympic 15'101 Franken ein. Der bisherige Rekorderlös der letzten Auktion anlässlich der Winterspiele in Vancouver wurde damit fast um das Dreifache übertroffen. Simon Ammanns Kultbrille hatte damals 5200 Franken eingebracht. Auf dem Online-Marktplatz ricardo.ch können nun drei neue signierte Artikel Federers ersteigert werden: die Trainingsjacke, die der Silbermedaillengewinner bei der Siegerehrung trug, seine Regenjacke aus der offiziellen Kollektion von Swiss Olympic sowie die eigens für das Schweizer Olympia-Online-Sammelalbum angefertigte Illustration. Der gesamte Erlös dieser Auktionen geht an die Stiftung Schweizer Sporthilfe und fliesst so in die Förderung von hoffnungsvollen Sporttalenten.
Nicht nur Roger Federer plant langfristig, auch Serena Williams will 2016 an den nächsten Sommerspielen in Rio teilnehmen. «In Brasilien gibt es wieder Gold zu gewinnen. Und Gold ist nun mal meine Lieblingsfarbe», sagte Williams, die in diesem Jahr im Einzel und im Doppel an der Seite ihrer Schwester Venus Olympiasiegerin wurde.
Der Italiener Alex Schwazer, Olympiasieger von Peking über 50 km Gehen, sorgt für den bislang bedeutendsten Dopingfall an den Sommerspielen in London. Der 27-Jährige wurde von seinem nationalen Olympia-Komitee von den Wettbewerben ausgeschlossen. Schwazer war noch gar nicht nach England gereist. Der Verlobte der Eiskunstlauf-Weltmeisterin Carolina Kostner soll nach einem Test am 30. Juni des Epo-Dopings überführt worden sein. Die Kontrolle, welche die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada veranlasst haben soll, wurde angeblich während eines Trainingslagers in Oberstdorf genommen.
1 / 8