Zum Hauptinhalt springen

Angeblicher Kindsmörder im Appenzell verhaftet

Der 25-jährige Serbe soll in Bregenz einen Buben zu Tode geprügelt haben.

Miroslav M. ging der Polizei bei einer Strassenkontrolle in Appenzell Ausserrhoden ins Netz. Der 25-Jährige wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht; er liess sich widerstandslos festnehmen.

Reanimation blieb erfolglos

Der in Österreich geborene Mann mit serbischen Eltern soll in Bregenz am vergangenen Samstag den dreijährigen Sohn seiner Lebensgefährtin totgeprügelt haben. Der sechsjährige Bruder des Opfers musste die Bluttat mit ansehen. M. verständigte noch selbst den Notarzt und wartete auf ihn. Dann verschwand er durch ein Nebenzimmer, bevor die Polizei eintraf. Die Versuche des Arztes, den kleinen Cain zu reanimieren, blieben erfolglos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.