Zum Hauptinhalt springen

«Das müssen Sie meine Frau fragen!»

Fussball sei das Wichtigste in seinem Leben, schreibt Gilbert Gress in seiner aktuellen Autobiografie. Aha. Und was ist mit dem Rest? Gilbert Gress über Liebe und den Rest. Exklusive Fussball.

Trotz Stress gut gelaunt: Gilbert Gress (72) rennt derzeit von einem  Interviewtermin zum nächsten.
Trotz Stress gut gelaunt: Gilbert Gress (72) rennt derzeit von einem Interviewtermin zum nächsten.
Stefan Anderegg
Rekrut im Algerien-Krieg: Gilbert Gress 1961.
Rekrut im Algerien-Krieg: Gilbert Gress 1961.
Giger Verlag/Privatarchiv
Trautes Glück seit 50 Jahren: Gilbert Gress mit seiner Frau Béatrice in ihrer Wohnung in Marseille während der 1970er-Jahre.
Trautes Glück seit 50 Jahren: Gilbert Gress mit seiner Frau Béatrice in ihrer Wohnung in Marseille während der 1970er-Jahre.
Giger Verlag/Privatarchiv
1 / 3

Herr Gress, wer sind Sie, wenn Sie den Fussball ausklammern? Gilbert Gress: Hmm meine Frau sagt mir oft, dass ich mich ausser für Fussball für nichts interessiere. Würden Sie aber meinen Freund und TV-Moderator Rainer Salzgeber fragen, würde er sicher antworten, ich sei der Intelligenteste, der Charmanteste, der Beste Sagen wir doch einfach: Er hat recht (lacht).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.