Zum Hauptinhalt springen

Malta schickt Lena-Double an Song Contest

Der Eurovision-Veteran Ralph Siegel will mit einer Kopie von Lena Meyer-Landrut an den Gesangswettbewerb.

Sie trägt ein schwarzes Kleidchen, hat lange braune Haare und schaut in die Kamera wie ein Rehkitz. Domenique Azzopardi ist der letztjährigen Song-Contest-Gewinnerin wie aus dem Gesicht geschnitten. Und damit nicht genug: Die Dame verrenkt ihre Arme wie Lena und steht genau so unsicher auf ihren hochhackigen Stiefelchen wie sie. Mit dem etwas süsslichen Titel «I'll follow the Sunshine» will die 15-Jährige dieses Jahr für Malta punkten.

Die mediale Aufmerksamkeit ist ihr jetzt schon sicher, denn die maltesische Lena wird von keinem geringeren als dem Komponisten Ralph Siegel lanciert. Das Eurovisions-Urgestein gewann 1982 mit der 17-jährigen Sängerin Nicole und dem Titel «Ein bisschen Frieden» für Deutschland. Mit 13 Songs war Siegel seither am Gesangswettbewerb vertreten. Doch zum Sieg reichte es ihm nicht mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.