Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Udo Lindenberg lüftet das Geheimnis um seinen Hut

Heute auf dem Boulevard: +++ Schweizerin überzeugt Lästermaul Dieter Bohlen +++ Ted Scapa über die Freuden und Mühen des Alters +++ Kleiderpannen und -highlights an den Golden Globes +++

Der deutsche Rocker Udo Lindenberg zeigt sich in der Öffentlichkeit seit Jahrzehnten nie ohne einen seiner rund 150 Hüte. Über die Gründe wurde schon viel spekuliert. Dem Sender SWR1 sagte der Musiker 2008, er trage «sensibles Haar, so wie der ganze Mann eben sensibel ist. Und Haare gehen gerne aus, so wie auch der ganze Mann gerne ausgeht.» Eine Glatze soll also der Grund für sein Outfit sein. Doch dem meist etwas kryptischen Gebrabbel Lindenbergs sollte man nicht immer Glauben schenken...
Der deutsche Rocker Udo Lindenberg zeigt sich in der Öffentlichkeit seit Jahrzehnten nie ohne einen seiner rund 150 Hüte. Über die Gründe wurde schon viel spekuliert. Dem Sender SWR1 sagte der Musiker 2008, er trage «sensibles Haar, so wie der ganze Mann eben sensibel ist. Und Haare gehen gerne aus, so wie auch der ganze Mann gerne ausgeht.» Eine Glatze soll also der Grund für sein Outfit sein. Doch dem meist etwas kryptischen Gebrabbel Lindenbergs sollte man nicht immer Glauben schenken...
Keystone
Pünktlich zur Premiere seines Musicals «Hinterm Horizont» in Berlin liefert der 64-Jährige dem Magazin «Focus» jedenfalls eine neue haarsträubende Erklärung. Nach der Trennung von Sängerin Nena in den Achtzigern sei er aus Liebeskummer nach Rio geflogen. Dort habe er sich in eine «dunkle Schönheit» verliebt: «Ich war ab sofort 'n bisschen verlobt mit diesem Girl von Ipanema.» Als die ihn aber heiraten wollte, ergriff er die Flucht. Plötzlich habe die Brasilianerin vor seiner Hoteltür gestanden. Sie habe ein Messer aus ihrem Strumpfband gezogen und zugestochen. Geblieben ist ihm eine Narbe am Schädel. Oder in Lindenbergs Worten: Er trage die Frisur jetzt halt «in Scheibletten» und «Der Scheitel is'n bisschen verrutscht, ne.»
Pünktlich zur Premiere seines Musicals «Hinterm Horizont» in Berlin liefert der 64-Jährige dem Magazin «Focus» jedenfalls eine neue haarsträubende Erklärung. Nach der Trennung von Sängerin Nena in den Achtzigern sei er aus Liebeskummer nach Rio geflogen. Dort habe er sich in eine «dunkle Schönheit» verliebt: «Ich war ab sofort 'n bisschen verlobt mit diesem Girl von Ipanema.» Als die ihn aber heiraten wollte, ergriff er die Flucht. Plötzlich habe die Brasilianerin vor seiner Hoteltür gestanden. Sie habe ein Messer aus ihrem Strumpfband gezogen und zugestochen. Geblieben ist ihm eine Narbe am Schädel. Oder in Lindenbergs Worten: Er trage die Frisur jetzt halt «in Scheibletten» und «Der Scheitel is'n bisschen verrutscht, ne.»
Keystone
Ganz andere Talente machten den Künstler Ted Scapa bekannt. In der Sendung «Spielhaus» des Schweizer Fernsehens zeichnete er einst mit Kindern. Heute feiert Scapa seinen 80. Geburtstag. «Je älter ich werde, desto eitler bin ich», sagt Scapa dem «Blick». Doch, dass man mit dem Alter viele Freunde verliert, belastet ihn. Darum fasste er einen Beschluss: «Ich gehe auf keine Beerdigung mehr – ausser auf meine eigene.»
Ganz andere Talente machten den Künstler Ted Scapa bekannt. In der Sendung «Spielhaus» des Schweizer Fernsehens zeichnete er einst mit Kindern. Heute feiert Scapa seinen 80. Geburtstag. «Je älter ich werde, desto eitler bin ich», sagt Scapa dem «Blick». Doch, dass man mit dem Alter viele Freunde verliert, belastet ihn. Darum fasste er einen Beschluss: «Ich gehe auf keine Beerdigung mehr – ausser auf meine eigene.»
Keystone
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch