Zum Hauptinhalt springen

17 Verletzte wegen Turbulenzen bei Flug

Erneut haben Luftwirbel über Indonesien ein Flugzeug in Schwierigkeiten gebracht. 17 Personen sind verletzt worden.

Unangenehmer Flug: Der Airbus A330-200 der Hong Kong Airlines landete nach den Schwierigkeiten in der Luft sicher auf Bali. (7. Mai 2016)
Unangenehmer Flug: Der Airbus A330-200 der Hong Kong Airlines landete nach den Schwierigkeiten in der Luft sicher auf Bali. (7. Mai 2016)
Keystone

Wie der Flughafen auf der indonesischen Ferieninsel Bali am Samstag mitteilte, war der Airbus A330-200 der Hong Kong Airlines dort in der Nacht mit 216 Menschen an Bord gestartet, geriet aber über Kalimantan in Turbulenzen und musste umkehren. Rund zweieinhalb Stunden nach dem Start landete das Flugzeug gegen 4.30 Uhr Ortszeit wieder sicher auf Bali.

Die meisten Verletzungen seien leicht, sagte Flughafenmanager Ngurah Rai. Es handele sich meist um Blutergüsse am Kopf. Drei Besatzungsmitglieder und acht Passagiere seien in ein Krankenhaus gebracht, die anderen sechs in einer Klinik am Flughafen behandelt worden.

Flieger nicht beschädigt

Das Flugzeug sei offenbar nicht beschädigt, doch werde es genau untersucht. 95 Passagiere wurden am Samstagmorgen mit einer anderen Maschine nach Hongkong geflogen, die übrigen blieben zunächst am Flughafen oder in Hotels in Bali.

Es war bereits der zweite Zwischenfall dieser Art über indonesischem Gebiet innerhalb von vier Tagen. Am Mittwoch war eine Maschine der Etihad Airways aus Abu Dhabi im Anflug auf Jakarta ebenfalls in plötzliche Turbulenzen geraten. Auf der Maschine wurden 31 Passagiere und ein Besatzungsmitglied verletzt.

Trifft ein Flugzeug auf Turbulenzen, wird es in der Regel durchgerüttelt, bisweilen kann es auch plötzlich absacken. Nicht angeschnallte Insassen können durch die Maschine geschleudert werden.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch