Zum Hauptinhalt springen

60-jährige New Yorkerin stirbt nach Brandattacke

Im Aufzug ihres New Yorker Wohnhauses ist eine Frau von einem Unbekannten mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet und danach angezündet worden. Die älter Frau starb noch am Tatort.

Die Polizei fahndent nach dem Mörder: Die «New York Daily News» berichtet über den Vorfall. (Sreenshot New York Daily News Online)
Die Polizei fahndent nach dem Mörder: Die «New York Daily News» berichtet über den Vorfall. (Sreenshot New York Daily News Online)

In New York ist eine ältere Dame von einem maskierten Mann in einem Aufzug in Brand gesetzt worden. Wie die «New York Daily News» heute berichteten, überfiel der als Kammerjäger verkleidete Mann am Samstag die Bewohnerin von Prospect Heights im Stadtteil Brooklyn, als sie den Aufzug ihres Hauses verlassen wollte.

Eine Überwachungskamera zeigte, wie der Angreifer eine brennbare Flüssigkeit über die rund 60 Jahre alte Frau schüttete und sie in Brand setzte. Sie starb noch am Tatort. Die Polizei fahndet nach dem Mörder.

Die alte Frau wohnte laut Angaben ihrer Nachbarn schon seit Jahren in dem Gebäude. Sie galt als verwirrt und beklagte sich wiederholt, von anderen Bewohnern bestohlen worden zu sein. Seit einigen Monaten wohnte ihr Sohn bei ihr, der laut den Nachbarn ebenfalls geistig behindert war.

AFP/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch