83-jährigem Mafiaboss droht lebenslange Haft

Der mutmassliche Gangsterboss James «Whitey» Bulger ist wegen seiner Beteiligung an elf Morden und einer Reihe von weiteren Mafia-Verbrechen in den 1970er und 80er Jahren schuldig gesprochen worden.

17 Jahre auf der Flucht: James «Whitey» Bulger, undatierte Archivaufnahme.

17 Jahre auf der Flucht: James «Whitey» Bulger, undatierte Archivaufnahme.

(Bild: Reuters)

James «Whitey» Bulger soll der Anführer der vorrangig irisch-amerikanischen «Winter Hill Gang» in Boston gewesen sein. Angesichts einer drohenden Anklage hatte Bulger 1994 die Flucht ergriffen und galt fortan als einer der meist gesuchten Verbrecher der USA. 2011 wurde er in Kalifornien festgenommen. Nach dem heutigen Schuldspruch durch ein Geschworenengericht droht dem 83-Jährigen lebenslange Haft.

In dem Prozess um organisiertes Verbrechen wird dem angeklagten Bulger vorgeworfen, während der 1970er und 80er Jahre an 19 Morden beteiligt gewesen zu sein. Der Anklage zufolge erschoss oder erwürgte Bulger einige der Opfer selbst, bei anderen war er es, der deren Tötung anordnete.

32 Anklagepunkte

Viele der ihm zur Last gelegten Verbrechen sollen sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft ereignet haben, als Bulger Informant der Bundespolizei FBI war und diese mit Informationen über die New England Mafia und andere Verbrecher belieferte. Seine Anwälte bestreiten das.

Die Anklageschrift gegen Bulger umfasst 32 Punkte. Dem mutmasslichen Mafiaboss werden unter anderem Erpressung und Geldwäsche zur Last gelegt. Ihm droht eine lebenslange Freiheitsstrafe plus 30 Jahre Haft.

Vorlage für Hollywood-Figur

Bulger lebte bis zu seiner Festnahme unter falschem Namen mit seiner langjährigen Lebensgefährtin zusammen. Die Polizei beschlagnahmte in der Wohnung etwa 800'000 Dollar in bar und ein grosses Waffenarsenal. Die Lebensgefährtin wurde 2012 zu acht Jahren Haft verurteilt, weil sie den Flüchtigen deckte. Bulger diente im Kinofilm «The Departed» der Figur von Hollywood-Star Jack Nicholson als Inspiration, der darin einen Mafiachef spielt.

mpl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt