Zum Hauptinhalt springen

Absturz bei Flugplatzfest fordert zwei Tote

Der Tag der offenen Tür des Fliegerclubs Grossrückerswalde im Erzgebirge endet in einer Tragödie. Zwei Flugzeuge stossen in der Luft zusammen.

Die Insassen eines Ultraleichtflugzeuges sind ums Leben gekommen: Der Flugplatz des Fliegerclubs Grossrückerswalde. (Bild: Google Maps)
Die Insassen eines Ultraleichtflugzeuges sind ums Leben gekommen: Der Flugplatz des Fliegerclubs Grossrückerswalde. (Bild: Google Maps)

Bei einem Flugzeugunglück während eines Flugplatzfestes im Osten Deutschlands sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen stiessen ein Segelflugzeug und ein Ultraleichtflugzeug in der Luft zusammen.

Während das Segelflugzeug im sächsischen Grossrückerswalde im Erzgebirge habe landen können, sei die zweite Maschine über einem Feld abgestürzt, sagte ein Polizeisprecher in Chemnitz. Die zwei Insassen seien dabei getötet worden.

Bei den Opfern handelte es sich um einen 54-jährigen Mann und eine zunächst nicht identifizierte Frau, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Zuschauer seien nicht verletzt worden. Der Fliegerclub Grossrückerswalde hatte einen Tag der offenen Tür veranstaltet.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch