Zum Hauptinhalt springen

Asylbewerber wird zu Tode geprügelt

Im Waadtländer Zentrum für Migranten ist am Mittwochabend ein Mann aus Sri Lanka gestorben. Er ist von einem Landsmann getötet worden.

roy
Hier eignete sich die Tragödie: Das Zentrum für Migranten in Ecublens VD.
Hier eignete sich die Tragödie: Das Zentrum für Migranten in Ecublens VD.
Leo Duperrex, Keystone
1 / 3

Ein 19-jähriger Asylbewerber mit srilankischer Herkunft wurde am Mittwochmorgen im Waadtländer Zentrum für Migranten in Ecublens VD zu Tode geprügelt. Dies teilte die Kantonspolizei Waadt in einem Communiqué am Mittwochabend mit. Die Person sei trotz Wiederbelegungsversuchen an Ort und Stelle verstorben.

Der mutmassliche Täter, ein 47-jähriger Staatsbürger aus Sri Lanka, sei von einem Mitarbeiter des privaten Sicherheitsdienstes in dem Zentrum festgesetzt und der Polizei übergeben worden. Der Mann werde derzeit vom kriminaltechnischen Dienst verhört.

Die Staatsanwaltschaft werde die Untersuchungshaft für den Mann beantragen, hiess es weiter in der Medieninformation. Die Ursachen und Umstände des tödlichen Angriffs seien derzeit in weiterer Abklärung.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch