Zum Hauptinhalt springen

Bundesrätin sitzt im Zug auf der Treppe

Doris Leuthard fand auf dem Weg nach Zürich offenbar keinen Sitzplatz im Intercity. Sie setzte sich deshalb kurzerhand auf die Treppe.

Der Twitteraccount SRF News hat am Freitag dieses Bild verbreitet. Die rechts auf der Treppe sitzende Frau soll nach Angaben von SRF Bundesrätin Doris Leuthard sein. (Bild: @srfnews)
Der Twitteraccount SRF News hat am Freitag dieses Bild verbreitet. Die rechts auf der Treppe sitzende Frau soll nach Angaben von SRF Bundesrätin Doris Leuthard sein. (Bild: @srfnews)

Bundesrätin Doris Leuthard wäre am Freitag wohl besser mit dem Fahrrad nach Zürich gefahren, um in der «Arena» des Schweizer Fernsehens den Velo-Bundesbeschluss zu verteidigen. Denn im Zug fand sie offenbar nicht einmal einen Sitzplatz – und musste mit der Treppe als Sitzgelegenheit vorlieb nehmen. So wurde die Geschichte zumindest von SRF News auf Twitter erzählt.

Die Social-Media-Leute von SRF waren derart entzückt, dass sie nicht nur das Foto posteten, sondern die Treppenfahrt im Zug gleich als «ungemein sympathisch» bezeichneten.

Dass das gebührenfinanzierte Schweizer Fernsehen seine «oberste Chefin» öffentlich toll finden muss, erstaunt nicht. Aber vielleicht hätten die Fernsehmacher auch fragen sollen, was denn in Leuthards SBB alles schiefläuft, dass nicht einmal die Verkehrsministerin einen Sitzplatz findet.

Auf Twitter fallen die Reaktionen auf die bundesrätliche Fahrt auf der Zugtreppe unterschiedlich aus, von Daumen hoch mit Schweizer Kreuzen bis zum Vorwurf, dass die Aktion von Leuthard reine PR sei. Einige Reaktionen auf den Tweet von SRF:

(SonntagsZeitung)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch