ABO+

Das Büsi als Wegwerfartikel

In der Schweiz leben über 100'000 verwilderte Katzen. Um ihr Leid zu lindern, werden sie von Tierschützern kastriert. Auf der Lauer mit Anita Zybach.

  • loading indicator
Chris Winteler@sonntagszeitung

Kein Büsi weit und breit. Dabei würden «öppe siebe Busle» in diesem Schopf leben, sagt die alte Bauersfrau. «Chumm, bus, bus», ruft sie noch einmal. Es wird nichts nützen, das sind keine Streicheltiere, die Bäuerin hat sie immer nur aus der Distanz gesehen. Was sie sicher weiss: «Die Busle haben ein rotes Fell. Und sie haben sicher Junge.» Verwilderte Katzen haben immer Junge.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt