Der erste grosse Schnee kommt ins Flachland

Am Samstag und am Sonntag beginnt es in der Schweiz zu schneien. Lokal sind bis zu 15 Zentimeter Neuschnee möglich. Im Tessin bleibt es warm.

Schneeflocken kommen ins Flachland: Verschneite Strassen in Zürich am 17. Januar 2018.

Schneeflocken kommen ins Flachland: Verschneite Strassen in Zürich am 17. Januar 2018.

(Bild: Keystone Ennio Leanza)

Bisher hat es in diesem Winter noch kaum Schnee im Flachland gegeben. Am Wochenende wird sich das aber ändern. Das kräftige Hochdruckgebiet Angela über den Britischen Inseln in Kombination mit einem Tief östlich der Alpen sorgt in der Schweiz über das Wochenende für Schneeflocken bis ins Flachland, wie Meteonews in einer Medienmitteilung schreibt.

Ab Samstagmittag bis und mit Sonntag fällt im zentralen und östlichen Mittelland und entlang der Berge immer wieder Schnee. Ein Südwestwind sorgt allerdings dafür, dass die Schneefallgrenze örtlich auf bis 600 Meter ansteigen kann. An windgeschützten Lagen schneit es aber bis in die tiefsten Lagen.

Im Tessin ist es warm

Im Mittelland ist mit 2 bis 10 Zentimeter Schnee zu rechnen. Lokal kann es bis zu 15 Zentimeter geben. Mehr Schnee fällt entlang des östlichen Alpennordhanges: Hier kann es bis 50 Zentimeter Schnee geben.

Wer mit Schnee nicht viel anfangen kann, sollte ins Tessin flüchten. Dort scheint mit zeitweise kräftigem Nordwind bis am Montag oft die Sonne. Dabei ist es angenehme 9 bis 14 Grad warm. Damit bleibt aber auch die Waldbrandgefahr im Tessin hoch. Es herrscht absolutes Feuerverbot.

Übernommen von «20 Minuten», bearbeitet von thunertagblatt.ch/Newsnetz.

TA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt