Zum Hauptinhalt springen

Der Schweizer Pass kam nicht schnell genug

Nur zwei Tage vor der Mister-Schweiz-Wahl ist Kandidat Luca De Nicola disqualifiziert worden. Er hat seinen beantragten Schweizer Pass offenbar nicht rechtzeitig erhalten.

Nur elf statt wie üblich zwölf Kandidaten werden am kommenden Samstag zur Mister-Schweiz-Wahl in Kreuzlingen TG antreten. Der Grund: Kandidat Luca De Nicola wurde disqualifiziert, weil er bis zum 31. März keinen Schweizer Pass vorlegen konnte.

Die Schweizer Staatsbürgerschaft ist gemäss einer Mitteilung der Mister Schweiz Organisation vom Donnerstag Voraussetzung für eine Teilnahme am Schönheitswettbewerb. Der Kandidat habe zunächst zugesichert, dass das Einbürgerungsverfahren bis zum 2. April abgeschlossen sei.

Ihm sei eine Frist bis Ende März, also am Donnerstag, gesetzt worden, um den Pass vorzulegen. Nachdem dies De Nicola nicht gelang, wurde er ausgeschlossen. Der 20-jährige Luca de Nicola lebt in Carona TI und ist amtierender Mister Svizzera Italiana.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch